"Das sind unsere Bestimmer und Ernährer, Birgit und Paul, die immer....."

Halt Oscar! Jetzt reden wir mal.

 

Wir, dass sind mein Mann Paul und ich Birgit Hampton.

Beide haben wir schon etwas Erfahrung mit Hunden . Paul hat in England Springer Spaniels gezüchtet, und ich hatte einen Hovawart und später 2 Jack Russell Mädchen, Ruby und Nelly. Nelly ist 16 Jahre alt geworden, Ruby ist mit ihren 18 Jahren immer noch bei uns.

Als wir beschlossen  von der Stadt aufs Land zu ziehen, kam auch die Frage auf, wie die nächste Hundegeneration aussehen sollte. Es sollte ein freundlicher, größerer, ausgeglichener, eher ruhiger, nicht zu sportlicher Hund sein, der sich problemlos unserem Lebensrhytmus anpasst. Unsere Wahl anhand der Charaktereigenschaften passte gut auf die Bulldoggen.

Was wir nicht wollten, waren die kurzbeinigen, schnorchelnden, nicht freiatmenden Bulldoggen, die wir bis dahin kannten. Nach einiger Recherche stieß ich im Internet auf eine neue Rasse, den Continental Bulldog. Wir waren von Anfang an sehr angetan vom Aussehen. Fast ein Jahr verging, bis wir uns endlich die Continental Bulldogs bei einem Züchter angesehen haben. Wir waren total begeistert. Nicht nur die äußere Erscheinung, sondern das in sich ruhende Wesen hat es uns angetan.

Jetzt sind wir stolze Besitzer 6 (seit Ende Mai 2017 )solcher Prachtexemplare.Größer wird das Rudel nicht werden,da alle unsere Bullys mit auf unser Sofa passen müssen. : )))

Inzwischen ist unser A-Wurf , B-Wurf , C-Wurf und D-Wurf ausgezogen.

Alle Welpen haben wir an tolle Familien abgegeben.

Unser Fazit , wir machen weiter mit unserer kleinen, familiären Zucht.

Die Welpen, mittlerweile ja Junghunde, sind so geworden, wie wir uns das gewünscht haben und die neuen Familien sind glücklich.

Die Rückmeldungen und der weitere Kontakt mit unseren Welpenbesitzern sind so schön und so positiv.

Deckrüde Oscar

 Zuchthündin Mia

Zuchthündin Joy

 Doreen in Rente

Translation in all Languages